Kolpinghaus Köln-Mülheim

Kolpinghaus Köln-Mülheim

Das Kolpinghaus Köln-Mülheim bietet zeitgemäßes Wohnen für 47 junge Menschen im Alter von 14 bis 27 Jahren, die aus beruflichen oder privaten Gründen nicht mehr im Elternhaus wohnen können. Das Wohnheim liegt im lebendigen Kölner Stadtteil Mülheim nahe des Wiener Platzes und des Mülheimer Bahnhofs. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es sehr gut erreichbar.

Leiterin Birgit Endrikat und ihr Team führen das Heim mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen – aber auch mit klaren Worten, Regeln und Konsequenzen. Die Betreuer unterstützen ihre Bewohner mit pädagogischen Angeboten intensiv dabei, Schul- und Ausbildungsabschlüsse zu erreichen. Jeder Jugendliche erhält seinen persönlichen Ansprechpartner. Gemeinsam entwickeln sie einen individuellen Förderplan. Zentraler Bestandteil dieses Plans ist neben der beruflichen Perspektive die Vorbereitung auf ein selbständiges Wohnen und Leben. Beispielweise lernen die Bewohner in Kochkursen einfache, gesunde und schnell zubereitete Gerichte kennen. Es geht um den guten Geschmack jenseits der Fertig-Pizza. Weitere regelmäßige Freizeitangebote sind beispielsweise Spieleabende, Sport (Billard und anderes) oder erlebnispädagogische Wochenendausflüge, wie kurze Zeltlager im Hunsrück.

Die Einzel- und Doppelzimmer im Wohnheim verfügen überwiegend über Kabelanschluss und die Möglichkeit eines persönlichen Telefonanschlusses. Teilweise besitzen die Zimmer integrierte Bäder. Im Haus gibt es auch zwei Wohngemeinschaften, in denen Mädchen und Jungs jeweils gemeinsam üben, auf eigenen Beinen zu stehen. Natürlich schaut das Betreuerteam regelmäßig vorbei.

Das Jugendwohnen hat in dem denkmalgeschützten Haus Tradition. 1929 bezog das Gesellenwohnheim der Köln-Mülheimer Kolpingfamilie das sechsgeschossige Gebäude. Während der Nazidiktatur stellten die Machthaber das Haus unter Zwangsverwaltung und drängten das Gesellenheim zur Räumung. 1950 konnte die Kolpingfamilie das Wohnheim für junge Männer wiedereröffnen. Seit 1995 wohnen auch Mädchen und junge Frauen auf einer eigenen Etage. Der Stadtteil Mülheim liegt im Norden Kölns. „Mülheim am Rhein“ war eine eigene Stadt. 1914 wurde sie nach Köln eingemeindet. Vom Kolpinghaus erreicht man das Rheinufer zu Fuß in 10 Minuten. Dort kann man auf der Promenadenmauer sitzend in Ruhe ein Eis essen und die Schiffe beobachten.

Lage

Leiterin:
Birgit Endrikat

Kontakt:
Jugendwohnheim
Kolpinghaus Köln-Mülheim
Präses-Richter-Platz 1a
51065 Köln

Tel.: 0221 622971
> E-Mail-Kontakt
www.kolpinghauskoeln-muelheim.de


Fakten:

  • 47 Plätze in EZ / DZ
  • 14 bis 27 Jahre
  • Vollverpflegung
  • Wohngemeinschaften


Freizeitmöglichkeiten:

  • Wohnzimmer
  • Internetcafé
  • Freizeitraum 

Träger der Einrichtung:
Kolpinghaus Köln-Mülheim e.V.
Präses-Richter-Platz 1a
51065 Köln
 
Trägervertretung:
Christel Müller